Image
Image
Image
REWE Scheine für Vereine | Schützenverein Eitze e.V.

Anstehende Termine

22. Juni Uhr
Kreisverbandsschützenfest in Stedorf
24. Juni
18:00 - 19:00 Uhr
Nordic-Walking Gymnastik
24. Juni
19:00 - Uhr
Übungsschießen
24. Juni
19:30 - 20:30 Uhr
Frauen Fitness
25. Juni
17:00 - 18:30 Uhr
Gym-Sen
Bogensport.logo.png25. Juni
18:00 - Uhr
Bogenschießen
26. Juni
09:30 - 10:30 Uhr
Turnen und Gymnastik für Frauen Ü60
26. Juni
18:30 - 19:30 Uhr
Turnen und Gymnastik für Frauen Ü60
29. Juni
08:00 - Uhr
Altpapiersammlung
01. Juli
18:00 - 19:00 Uhr
Nordic-Walking Gymnastik

Login Form

Newsletter

Hier kannst du dich für den kostenlosen Newsletter anmelden. Der Newsletter hält dich auf dem laufenden!

Erntefest in Eitze – Trotz Regen gute Stimmung

Der diesjährige Sommer war sonnig, heiß und wochenlang zu trocken. Dass nun gerade zum Eitzer Erntefest ein solches Schietwetter mit Dauerregen herrschte, war schade. So war der wohl am häufigsten geäußerte Satz an diesem Tag: „So ein Wetter hatten wir noch nie auf dem Erntefest!“. Die Teilnehmer am Erntefestzug ließen sich aber ihre gute Stimmung nicht verderben. Ausgerüstet mit Schirmen, Regenkleidung, Planen und umfunktionierten Sonnenschirmen zogen die bunt geschmückten Wagen und Fußgruppen zusammen mit dem noch leeren Wagen der drei Erntebräutigame durch die Ortschaft zur Walsroder Straße, um bei Familie Jacobs die Erntekrone abzuholen. Auf seinem Weg durch Eitze wurde der Brautwagen von wunderhübsche Blumenmädchen, den schwarz-weiß-rot gekleideten Melonen-Boys, einem ganzen Schwarm Störche, einer Gruppe mit einem Kartoffelroder, einer kompletten Fußballmannschaft, dem Ernte-Festival, aber auch von den Eitzer Schützen, die ihren Wagen mit dem Slogan „Scheiß auf Layla, Lea und Olivia, wir haben Königin Silvia“ geschmückt hatten, begleitet. Bezug zu der aktuellen politischen Diskussion nahm eine Fußgruppe mit dem Thema „Unser Klima, unsere Erde schützen, damit wir auch in Zukunft Vielfalt ernten“.
Bei der Erntebraut angekommen forderte Jan Wollschläger von Malin Jacobs die Erntekrone heraus. Der ihm zuerst überreichte Ast überzeugte ihn und die übrigen Anwesenden in keinster Weise, also warf er ihn "im hohen Bogen zur Tür hinaus". Darüber freuten sich besonders die Kinder, denn er war reichlich mit Bonbons verziert und wurde sofort geplündert. Auf seine erneute Forderung erhielt er dann die mit Disteln und Dornen, aber auch mit Blumen, bunten Bändern und dem in Eitze traditionellen Püppchenpaar verzierte Erntekrone. Nun zog der Tross weiter, diesmal mit der Krone und den Erntepaaren auf dem Wagen durch Eitze zum Oelfkenhof. Hier erwarteten die Teilnehmer und Besucher ein schön geschmückter Saal und ein Festzelt auf dem Hof. Die Hüpfburg, in den anderen Jahren Hauptanziehungspunkt für die Kinder war, wurde in diesem Jahr nur von den Hartgesottenen genutzt.
Zu allererst aber sprach die Erntebraut Malin Jacobs auf dem Saal vor großem Publikum das Erntegebet. Sie dankte Gott für seine Fürsorge und erbat seinen Schutz. Danach tanzte das Erntepaar mit der Krone. Bei der anschließenden Kaffeetafel gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen. Zum Ende des Nachmittags fand dann die von allen Anwesenden mit Spannung erwartete Prämierung der Umzugsteilnehmer statt. Den 40 Juroren hatten die Eitzer Störche des Kindertreffs am besten gefallen. Sie hatten wochenlang bei dem wöchentlichen Basteltreff ihre Kostüme und Roller selbst gestaltet und geschmückt. Den zweiten Platz erreichten die Eitzer Kicker. Und der Wagen der Erntepaare mit dem Motto „Gute Laune, Bier im Magen, heute fahr´n wir Erntewagen“ belegte den dritten Platz. Für jede teilnehmende Gruppe gab es einen Korb: Für die Erwachsenen mit Wurst, Käse, Brot und Obst gefüllt, für die Kinder mit Spielsachen, Süßigkeiten und einer Eintrittskarte fürs Verwell.
Am Abend sorgte DJ Franky auf dem gut besuchten Ernteball für Musik und gute Laune.