Aktion des Heimatvereins Eitze für die Adventszeit: Wir bringen Eitze zum Leuchten

„Aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt“ – das ist wohl mittlerweile der Satz, den wir alle dieses Jahr am häufigsten lesen und hören mussten. Auch der traditionelle Eitzer Wiehnachts-Klönschnack am dritten Advent bleibt davon nicht verschont. Und der schon fast traditionsgewordene  Weihnachtsbaum am Schützenhaus mit seinen 2000 Lichtern kann in diesem Jahr zumindest in der geplanten Größe nicht aufgestellt werden.
Um unter diesen etwas anderen Umständen das gemeinsame Weihnachtsgefühl nicht zu vergessen, hat sich der Heimatverein für Eitze eine besondere Aktion überlegt: „Eitze leuchtet“ heißt das Motto und soll für ALLE Eitzer*innen ein bisschen Trost und Hoffnung schenken.
Mit selbstgemachten Sternen aus Ästen und Lichterketten möchten wir viele Häuser in Eitze im Schein des Sternes sehen.
Der Heimatverein würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Eitzer an dieser Aktion beteiligen würden. Die Bastelanleitung ist hier im Artikel als Download eingestellt. Wer Fragen oder Hilfe benötigt, darf sich gerne bei Anja König oder Merle Paquelin melden. Die Sterne können in einem Fenster zur Straße oder draußen im Vorgarten angebracht werden, sodass sie bei einem gemütlichen Spaziergang von allen Eitzer*innen entdeckt und betrachtet werden können.
Und vielleicht denken wir am dritten Advent im Schein des Sterns mit einem Glühwein oder Punsch an den Wiehnachtsklönschnack 2019 zurück und freuen uns schon auf das nächste Jahr!
Wer Lust hat, kann auch ein Foto seines Sterns an den Heimatverein senden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir machen daraus eine Collage und veröffentlichen diese auf eitze.de.




Zum Seitenanfang