Heimatverein Eitze e.V. , Eitzer Mühle, 27283 Verden-EitzeLogo sw mit Heimatverein

heimatverein-eitze(at)web.de

Anja

 

Vorsitzende: Anja König, Am Eichwald 3,  Tel. 63076

u.a. Senioren-Treff, Kinder-Treff, Erntefest

 

 

 

 

 

 

heinz

 

stell. Vorsitzender: Heinz Hesse, Walsroder. Str. 98, Tel. 63391

 u.a. Gym-Sen, Dorfverschönerung

 

 

 

 

 

 

 Petra

 

stell Vorsitzende Petra Reipert, Am Gohbach 5,  Tel.68731 

 u.a. Kinder-Treff

 

 

 

 

 

Jörn

 

Schriftführer: Jörn Riesebieter, Am Allerhang 1, Tel.3586

u.a. Uno-Turnier, Dorfverschönerung, Erntefest

 

 

 

 

 

 

 
Claudia

 

Kassenwart: Claudia Wittboldt-Müller, Eitzer Mühle, Tel. 63443

u.a. Mitgliederverwaltung, Internet, Materiallager











 


 
Hahn bunt

Erntefest - save the date
Erntefest-Umzug mit Unterhaltung und Tanz, Samstag 21.09.2019

13.00, Aufstellung Kirchweg

Erntefest in Eitze

 

 

 


Familien-Fahrrad-Tour

Grünkohl-Essen

Frauenausflug

Männer-Boßel-Tour

Senioren-Ausflug

Uno-Turnier

Wiehnachtsklönschnak mit allen Vereinen

Dorffest mit allen Vereinen

Unsere Fahrradtour am 1. Mai zum Quellgebiet des Gobachs war super !
IMG 20190501 114738
Das Jahr 2018 in Bildern



Unsere Protokolle der Jahreshauptversammlungen geben einen guten Einblick, was so in Eitze unter Regie des Heimatvereins geschah

Protokolle der Jahreshauptversammlungen des Heimatvereins Eitze e.V.

 

 

Kindertreff
Jeden Mittwoch (außer in den Ferien) ist von 15:30 bis 17:00 Uhr für alle Eitzer Schulkinder das Dorfgemeinschaftshaus geöffnet.
Dann kann gemeinsam gebastelt und gespielt werden.   
Alle Eitzer Kinder, auch Nicht-Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen.


Seniorentreff
Der Senioren-Treff kann inzwischen auf eine 30 jährige Tradition zurückblicken.  Ende 1985 schlugen Eitzer Einwohner dem damaligen Bürgermeister Franz Kiefer vor, einmal im Monat eine Zusammenkunft für alle Dorfbewohner anzusetzen. Am 5. Februar 1986 fand dann der erste "Eitzer Treff" statt. Festgesetzter Termin ist der jeweils erste Dienstag im Monat. Zunächst für alle Einwohner geplant, entwickelte sich daraus eine Zusammenkunft der älteren Frauen in Eitze. Es wird nicht nur zusammen Kaffee getrunken und miteinander geplaudert, sondern es werden auch Vorträge gehalten und Ausflüge gemacht.
Lange Jahre wurde dieser Treff von Bärbel Kiefer geleitet mit Unterstützung von Frau Krippendorff. 
Seit Anfang 2004 wird die monatliche - nun in "Senioren-Treff" umbenannte - Zusammenkunft unter dem Dach des Heimatvereines von Gabi Mahnke und Anja König organisiert. Er müsste eigentlich Seniorinnen-Treff heißen, denn die Männer sind zur Zeit nicht vertreten.

Es muss doch auch Männer geben, die sich etwas zu erzählen haben, oder sich mal zu einem Skat- oder Doppelkopf-Spiel treffen wollen. Oder wie die Frauen Kaffee/Tee trinken und ein Stück Kuchen essen.


GymSen Hahn

 

Die männlichen Senioren treffen sich dienstags im Dorfgemeinschaftshaus zur Gymnastik,

Ansprechperson ist Heinz Hesse


Dorfverschönerung

Die Pflege der Bänke in unserem Dorf, die Boulebahn, Holzschilder, Frühlingsblüher pflanzen, pflastern und vieles mehr wird nach Bedarf in welchselnden Teams (häufig die GymSens) gemacht.


Publikationen

Einband Jubibuch

In diesem Buch sind die Ereignisse des Jubiläumsjahres festgehalten.
Hierin finden sich zudem die im Rahmen des Jubiläums gehaltenen Vorträge und auch Jubiläumsbriefmarke und -medaille werden hier noch einmal vorgestellt. Lassen Sie all dies noch einmal Revue passieren und schauen sie sich auch die beiden Filme, die sich auf der beigelegten DVD befinden, an.
Das Jubiläumsbuch ist im örtlichen Buchhandel für 19,90 € zu erwerben, in Eitze bei Familie Wittboldt-Müller, Eitzer Mühle, zum „Mühlenverkaufspreis“ von 14,50 €.
ISBN 978-3-00-035936-1

 

 

 

 

 

 



Alle Holzschilder 2016Ein bemerkenswertes Projekt, das der Heimatverein seit seiner Gründung verfolgt, ist die Kennzeichnung sehenswerter Bauwerke,traditioneller Stätten und interessanten Straßennamen in Eitze mit geschnitzten Holzschildern. Inzwischen stehen in der Ortschaft elf solcher Schilder. Anlässlich der Aufstellung der Schilder hat Achim Schaefers, der in besonderer Weise mit diesem Projekt verbunden ist – zunächst als Vorsitzender des Heimatvereins und Initiator, später als Schnitzer dieser Holzschilder – jeweils Informationen, Dokumente und Geschichten zusammengetragen und bei der Enthüllung vorgestellt. Diese Geschichten sind nun in dieser Broschüre zum ersten Mal zusammengefasst abgedruckt und sollen dem Leser einen kleinen kaleidoskopartigen Einblick in die Geschichte der Ortschaft Eitze geben. Die Broschüre ist für 2 € beim Heimatverein erhältlich.

 

 

Titelbild Ortschronik

 

Eitzer Ortschronik, herausgegeben von Else Arens, Eitze 1989

Als im Januar 1976 der Arbeitskreis Eitze im Heimatbund Verden gegründet wurde, wollten seine Initiatoren Geschichte und Brauchtum des Ortes lebendig erhalten. Die Erstellung einer Chronik gehörte zu den vorrangigen Zielen, es fehlte aber lange an einem oder einer Bearbeiter(in). 1982 übernahm die gerade pensionierte Grundschullehrerin Else Arens, die seit 1978 in Eitze wohnte, diese Aufgabe.  Nach Jahren der Recherche, Gesprächen und Sammlung von Materialien entstand aus ihrer Feder eine vielseitige, umfassende Gesamtdarstellung der Eitzer Geschichte von der Eitze voraussichtlich noch Generationen hindurch zehren wird.
Die fertige Chronik konnte im Juli 1989 der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Sie ist für 13 € bei der Buchhandlung Mahnke, Verden und beim Heimatverein erhältlich.

 

Werden Sie Mitglied im Heimatverein Eitze und unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrem Mitgliedsbeitrag von €10 pro Jahr (€ 3 bis 18 Jahre).

Mitglieder des Heimatvereins können sich kostenlos Biergartentische und Bänke, so wie in gewissem Rahmen Zelte etc. kostenfrei ausleihen.

Bitte ausgefüllt abzugeben bei Claudia Wittboldt-Müller, Eitzer Mühle.

Bei der Gründung des Vereins wurden in der Satzung als Aufgaben und Ziele des Heimatvereins Eitze festgelegt:

  • Förderung und Pflege des Heimatgedankens
  • Sammlung und Wahrung heimatlichen Kulturgutes
  • Schutz der Umwelt und Pflege der Landschaft
  • Erhaltung und Pflege von Natur- und Baudenkmälern
  • Mitwirkung bei der Erhaltung, Gestaltung und der Verschönerung unseres Dorfes
  • Pflege von heimatlichem Brauchtum und der plattdeutschen Sprache
  • Förderung der Dorfgemeinschaft

Da die Durchführung von regelmäßigen Gruppentreffen mit den Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, wurde 2011 als weiteres Ziel

  • die Organisation und Durchführung von Jugend- und Seniorentreffen

mit in die Satzung aufgenommen.  

Schon bei der Auflösungssitzung des "Arbeitskreises Eitze im Heimatbund Verden" im Dezember 1992 wurden Stimmen laut, die einen eigenen, rechtlich selbständigen Heimatverein für Eitze forderten, der mit eigenen Mitgliederbeiträgen und einem erweiterten Aufgabengebiet in und für Eitze tätig werden sollte.
So gründeten am 25. Januar 1993 gut 20 Eitzer den Heimatverein Eitze. Die Anwesenden machten sich daran, Ziele und Aufgaben eines solchen Vereins festzulegen, eine Satzung zu verabschieden und einen Vorstand zu wählen.

 In den GrüLogo sw neundungsvorstand wurden gewählt als:
    1. Vorsitzender: Hans Achim Schaefers
    2. Vorsitzender: Horst Bartels
    Schriftführerin: Anja König
    Kassenwartin: Ute Niederkrome

Schon nach wenigen Monaten war der Verein als "eingetragener Verein" anerkannt.
Im Juli 1994 konnte das 200. Mitglied begrüßt werden. Im Jahre 2000 hatte der Verein schon über 300 Mitglieder. Z.Zt. hat der Heimatverein Eitze fast 340 Mitglieder.

Im Laufe der Jahre kam es zu Veränderungen im Vorstand. 1999 löste Klaus Hellwinkel Horst Bartels als 2. Vorsitzenden ab. 2002 schieden Klaus Hellwinkel und Ute Niederkrome aus. Neuer 2. Vorsitzender wurde Rainer Niederkrome, die Kassenführung übernahm Claudia Kotlarov (jetzt Wittboldt-Müller). 2008 übergab Hans-Achim Schaefers den Vorsitz an Anja König, als Schriftführer wurde Günter Stubbe gewählt. 2011 wurde der Vorstand auf fünf Mitglieder erweitert. Anja König ist weiterhin 1. Vorsitzende, ihre Stellvertreter sind Günter Stubbe und Heinz Hesse, Claudia Wittboldt-Müller ist weiterhin Kassenwartin und Jörn Riesebieter wurde zum Schriftführer gewählt.

Ein wichtiges Anliegen bei der  Gründung des Heimatvereins war die Sicherstellung der Durchführung des Erntefestes. Jahr für Jahr kann nun dieses Fest und das dazugehörige Kranzbinden und der Umzug unter der Leitung der Erntefestgruppe mit finanziellem und organisatorischem Rückhalt durch den Heimatverein stattfinden. Zunächst wurde diese Gruppe von Hans-Achim Schaefers geleitet, ab 2008 ist Günter Stubbe verantwortlich.

Anfang 1995 wurde der Arbeitskreis "Dorfverschönerung" unter der Leitung von Michael Gorecki gegründet. Ab 2001 übernahm Gerd Göbbert die Leitung. Er wurde 2008 von Hans-Achim Schaefers abgelöst. Unter der Regie der drei wurden viele kleinere und größere Projekte zur Dorfverschönerung von Eitze durchgeführt. Es begann mit der Pflanzung einer Buchenhecke am Dorfgemeinschaftshaus (DGH). 1996 wurde ein Pavillon auf dem Spielplatz am DGH aufgestellt, der in 2000 um einen Mühlensteintisch komplettiert wurde. Der Arbeitskreis versah die vorhandenen Bänke mit neuen Sitzflächen, stellte neue Bänke teils mit Unterpflasterung am Bahnhof in den Sandbergen, in der Furt, gegenüber der Lebenshilfe und am DGH auf. Dieser Arbeitskreis ist auch für das Aufstellen und die Erhaltung der Eitzer Holzschilder verantwortlich. Außerdem hat er in den vergangenen Jahren mehrfach Pflanzaktionen für Frühlingsblumen durchgeführt.

Ein wöchentlicher Kindertreff zum gemeinsamen Basteln und Spielen wurde 1997 durch Anja König und Lissy Schmidt gegründet. Er findet bis heute jeden Mittwoch im DGH für Kinder ab 6 Jahren und erfreut sich durch seine Vielfalt großer Beliebtheit bei den Kindern. Im Jahr 2001 übernahm Gabi Lübeck die Leitung des Kindertreffs und gab ihm weitere neue Impulse. Z.Zt. wird der Kindertreff unter der Leitung von Christiane Bensel-Steeneck von sieben Müttern betreut.

Im Jahre 2000 gründete sich ein Singkreis im Heimatverein, dessen Leitung Raimund Rolles übernahm. Neben dem Spaß am gemeinsamen Singen war das Ziel dieser Gruppe, sich an Veranstaltungen des Heimatvereins gesanglich zu beteiligen. Leider musste sie 2003 aufgegeben werden, da sich keine neue Leitung für diesen Singkreis fand.

2004 wurde eine Männer-Gymnastikgruppe unter der Leitung von Dieter Proksch gegründet. 2010 übernahm Heinz Hesse diese Gruppe. Die Gym-Sen-Gruppe trifft sich einmal in der Woche zur körperlichen Ertüchtigung und zum geselligen Beisammensein.

Ebenfalls 2004 übernahmen Gabi Mahnke und Anja König den lange Jahre von Bärbel Kiefer geleiteten Eitzer-Treff. Unter dem Dach des Heimatvereins und in Senioren-Treff umbenannt trifft sich diese Gruppe nun jeweils am ersten Dienstag im DGH zur Kaffeetafel mit anschließendem Programm. Die Gruppe beginnt das Jahr im Februar mit dem traditionellen Grünkohlessen und macht im Juni einen Ausflug in die nähre oder weitere Umgebung.

Seit dem Gründungsjahr findet jedes Jahr nach den Herbstferien das Kinder UNO-Turnier für Kinder ab 6 bis 14 Jahren statt. Inzwischen sind aus ehemaligen Mitspieler/-innen schon Betreuer/-innen geworden und die Begeisterung für diese Veranstaltung ist in jedem Jahr groß.

Es gab 1994 und 2004 einen Tag der offenen Tür an der Eitzer Mühle, 1998 wurde anlässlich des 5-jährigen Bestehens des Heimatvereins ein Familienfest am DGH gefeiert und 2001 ein Dorfgemeinschaftsfest zusammen mit allen Eitzer Vereinen.

Sein bisher größtes Fest feierte der Verein 2010 anlässlich der ersten Erwähnung Eitzes vor 1150 Jahren. Das ganze Jahr war geprägt durch dieses Jubiläum, sei es durch die Teilnahme am Domweihumzug im Mai, das Jubiläumswochenende im August, die Vortragsreihe in den Monaten August bis Oktober oder die Ausstellung im Verdener Rathaus. Die Vorträge und ein Rückblick auf das Jubiläumsjahr wurden dann 2011 in dem Buch „1150 Jahre Eitze“ (hrsg. von Adolf E. Hofmeister und Anja König) veröffentlicht.

Eitzer Mühle

Eitzer Mühle, 1992, Herbert Reinhold

Eitzer Mühle




 

 

 


Mühlenteich alt

 

Mühlenteich,

1.Schild von Herrn Reinhold

 



 

 

 

 

Mühlenteich 2012 4047


 

2. Schild, 2. Version, 1998, Bild Achim Schaefers

 im Frühjahr 2012 von Achim Schaefers aufgearbeitet

 Mühlenteich

 

 

 

 

 


Melkerbrücke


Melkerbrücke
, 31.10.1993, Herbert Reinhold

Melkerbrücke

 

 




 An der Furth
An der Furt, 17.04.1994, Herbert Reinhold

An der Furt

 

 

 


DS An der Furth

 

Doppelschild An der Furt / Im Dicken Ort, 05.02.1995, Herbert Reinhold

Doppelschild Furt/Dicker Ort

 

 

 

 

DS Im dicken Ort

 

 

 

 

 

 

 


Zum alten Speicher
Zum Alten Speicher, 05.02.1995, Herbert Reinhold

Zum Alten Speicher

 


 


In den Sandbergen

 

In den Sandbergen, 15.06.1997, Herbert Reinhold

In den Sandbergen



 

 


Kirchweg Grün

 

 Kirchweg, 30.11.2003, Achim Schaefers / Hans-Dieter Gerber

 Kirchweg

 

 

 

 

 


 Eitzer Fähre

Eitzer Fähre, 10.04.2005, Achim Schaefers / Hans-Jürgen Holtfreter

 

 Eitzer Fähre

 

 

 

 


Eitzer Schule

 

Eitzer Schule, 23.04.2006, Achim Schaefers / Hans-Jürgen Holtfreter

 

 Eitzer Schule

 

 

 

 

 


Eitzer Kaffee Grün

 

Eitzer Kaffee, 09.08.2009, Achim Schaefers / Hans-Jürgen Holtfreter

 

Eitzer Kaffee

 

 

 


Hexenmoor

 

Hexenmoor, 17.04.2016, Achim Schaefers / Hans-Jürgen Holtfreter

Hexenmoor






 

Unterkategorien

Zum Seitenanfang