Für den Bau der Friedhofskapelle ins Leben gerufen / 45 Theaterstücke in plattdeutscher Sprache

Die Heimatbühne Eitze feierte ihr 50-jähriges Jubiläum. Zu diesem lud sie ins Schützenhaus Eitze ein, um das langjährige Bestehen zu zelebrieren. Eingeladen waren Mitglieder des Vereins sowie ehemalige Mitspielerinnen und Mitspieler und Vertreterinnen und Vertreter der anderen Eitzer Vereine. Zur Unterhaltung der rund 60 Gäste gab es irische Livemusik, plattdeutsche Sketche und Gedichte.
Vor 50 Jahren wurde der Verein ins Leben gerufen, um den Bau der Friedhofskapelle, durch Einnahmen von Theateraufführungen zu bezuschussen. Dazu wurde eine Laienspielgruppe aus Freiwilligen gebildet. Mittlerweile blickt die Heimatbühne Eitze auf 45 Theaterstücke in plattdeutscher Sprache zurück und unterstützt mit den Einnahmen die Arbeit anderer Vereine. Zudem organisiert sie für die Mitglieder Tagesfahren mit dem Bus, zum Beispiel zu den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg oder zur Mayer Werft in Papenburg. Aber auch Radtouren durch die nähere Umgebung finden in Rahmen der Heimatbühne statt.
Wer Lust hat mitzuspielen, kann sich gerne bei Caren Klafke unter Telefon 04231/61982 melden. Dabei ist es egal, ob männlich oder weiblich, jung oder alt, mit oder ohne Plattdeutschkenntnisse, heißt es in einer Pressemitteilung der Heimatbühne Eitze.

  • heimatbuehnejubilaeum.02
  • heimatbuehnejubilaeum.07
  • heimatbuehnejubilaeum.08
  • heimatbuehnejubilaeum.04
  • heimatbuehnejubilaeum.11
  • heimatbuehnejubilaeum.12
  • heimatbuehnejubilaeum.05
  • heimatbuehnejubilaeum.01
  • heimatbuehnejubilaeum.03
  • heimatbuehnejubilaeum.09
  • heimatbuehnejubilaeum.06
  • heimatbuehnejubilaeum.10





Newsletter

Hier kannst du dich für den kostenlosen Newsletter anmelden. Der Newsletter hält dich auf dem laufenden!
Der Newsletter wird unregelmäßig versendet. In jedem Newsletter hast Du die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz
Zum Seitenanfang