Auf der Jahreshauptversammlung am 30.11.2015 gab es einen Führungswechsel bei der Eitzer Heimatbühne. Wie bereits vor zwei Jahren angekündigt, stellte der seit 27 Jahren amtierende Vorsitzende, Norbert Defiebre, sein Amt zur Verfügung. Eine würdige Nachfolgerin hatte er auch schon parat. Caren Klafke,
die in den letzten Jahren bereits als 2. Vorsitzende fungierte und in dieser Funktion auch immer mehr Verantwortung übernommen hatte, stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Zur
Wahl des 2. Vorsitzenden stellte sich Florian Panning, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Somit hat sich problemlos ein Generationswechsel in der Führung der Heimatbühne ergeben.
Desweiteren wurde festgehalten, dass auch die Theatersaison 2015 erfolgreich abgelaufen ist und das der Wechsel der Heimatbühne zum „Borsteler Hof“ sehr positiv aufgenommen wurde.
Bedauerlich ist, dass der seit vielen Jahren sehr erfolgreich amtierende Regisseur Gerd Blome in diesem Jahr aus zeitlichen Gründen nicht zur Verfügung steht. Somit ist hier eine Vakanz entstanden, die sicher nur
schwer zu füllen ist.
Im März 2016 wird das neue Stück „Dree Damen un een doten Kater“ im Borsteler Hof gespielt. Die Zuschauer können sich wieder auf gute Unterhaltung freuen.

Der Kartenvorverkauf für das neue Stück "Dree Damen un een doten Kater" beginnt am Montag, 01. Februar 2016

Weitere Informationen zum neuen Stück gibt es demnächst hier auf eitze.de

Newsletter

Hier kannst du dich für den kostenlosen Newsletter anmelden. Der Newsletter hält dich auf dem laufenden!
Der Newsletter wird unregelmäßig versendet. In jedem Newsletter hast Du die Möglichkeit, Dich wieder auszutragen. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz
Zum Seitenanfang