Gemeinsam trat 1957 ein Geschwistertrio in den Sportverein ein, jetzt feierten Horst Kehr und seine Schwestern Ursel, verheiratete Sabielny und Margret, verheiratete Nordmeyer gemeinsam ihre 60jährige Treue zum Verein. Persönlich nahm Horst Kehr, der zudem noch als 2. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt wurde, die Urkunde und Treuenadel in Empfang, seine beiden Schwestern waren verhindert.
Für 40jährige Mitgliedschaft wurden außerdem Bärbel Spöring und Martin Strecker geehrt. Verhindert war auch der für die Ehrung der 25jährigen Mitgliedschaft geehrte Jens Wieters. Ein herausragender Punkt der Jahreshauptversammlung war ebenso die Verabschiedung von Walter Gerken, der insgesamt 43 Jahre zuerst einige Jahre als stellvertretender Kassenwart und viele Jahre als Kassenführer die Vereinsfinanzen verwaltete. Vorsitzender Rolf Panning würdigte in einer Laudatio das Engagement von Walter Gerken.
Neu in dieses Amt wurde Hannelore Mosler gewählt, während neben dem 2. Vorsitzenden Horst Kehr noch der Geschäftsführer Bodo Krahn sowie die Fachwarte in ihren Ämtern bestätigt wurden. 177 Mitglieder zählt der Sportverein, mit leicht zunehmender Tendenz, wie Rolf Panning mitteilte. Aktiv sind die Sportler der Sparte Handball in der HSG Verden-Aller, weitere Sparten sind Gymnastik, Yoga, Badminton und Nordic Walking. Geprägt vom Mangel einer Sportstätte vor Ort ist das sportliche Angebot: Der Raum im Dorfgemeinschaftshaus mit einer Raumgröße von etwa 50 Quadratmetern – ohne Nebenräume wie Duschen oder Umkleideräume – sei ein Provisorium, so Panning.

Zum kleinen Jubiläum trafen sich auf dem Sportplatzgelände im „Hexenmoor“ in Eitze Mitglieder und noch zwei Gründungsmitglieder des Eitzer Sportvereins zum gemütlichen Beisammensein.

Der Vorsitzende des Sportvereins Rolf Panning begrüßte die Teilnehmer und hieß alle herzlichst willkommen.

In der folgenden Ansprache bat Rolf Panning die beiden Gründungsmitglieder Heinz Thies und Walter Thies  auf die Bühne.

Der erste Vorsitzende Rolf Panning nahm die Ehrung der zwei noch lebenden Mitglieder der „ersten Stunde“ vor. Heinz Thies und Walter Thies wurden für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit und ihr Wirken für den Eitzer Sportverein mit einer Urkunde, einem Präsentkorb und einem Fotoalbum vom Eitzer Sportverein unter viel Beifall der Anwesenden Vereinsmitglieder ausgezeichnet. Den Ehefrauen wurde ein Blumenstrauß überreicht.

Der Zeitzeuge Heinz Thies ließ die 70 Jahre noch einmal kurz Revue passieren. Mit kleinen Anekdoten erzählte er von der Gründungsgeschichte des Vereins, die mit der Sportart Handball begann.

Heute ist der Eitzer Sportverein nicht mehr ein reiner Handballverein. Als Sportverein bietet er seinen Mitgliedern Kinderturnen, Gymnastik, Badminton, Yoga, Nordic Walking und Handball an.

Der Abend verlief bei viel Unterhaltung in geselliger Atmosphäre und man war sich einig, dass auch das 75-jährige Vereinsjubiläum dann in einem größeren Rahmen würdig gefeiert werden sollte.

  • Eitzer Sportverein feiert Jubiläum

Der Eitzer Sportverein erweitert erneut sein Sportangebot.
Da die Gruppe "Bewegung und Gymnastik" am Dienstagabend bereits voll ist, bietet der Sportverein nun auch Donnerstags eine Gruppe an.
Jeden Donnerstag von 19:30 - 20:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus.
In dieser Gruppe gibt es noch freie Plätze. Interessierte können sich bei Hannelore Mosler oder Rolf Panning (Tel.: 04231/68134) melden, oder direkt an einem Übungsabend vorbeischauen.

Bewegung und Gymnastik für den ganzen Körper

Mit Spiel und Spaß gehen wir gemeinsam an Kraft, Ausdauer, Lockerung und Entspannung heran.

Dazu gehören viele unterschiedliche Materialien, die die Stunde bunt gestalten. Dieser Kurs schafft durch die Übungen einen Ausgleich zum Alltag.

Für alle interessierten, donnerstagabends von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Eitze.

Die neuen Fußballtore auf dem Eitzer Sportplatz (wir berichteten) haben jetzt Netze bekommen, damit das Fußballspielen noch mehr Spaß macht und man nicht dem Ball hinterherlaufen muss, nachdem mal ein Tor gefallen ist.

Die kleinen Handballtore stehen weiterhin zur Verfügung.

  • toremitnetze1
  • toremitnetze2
  • toremitnetze3

Hier können Sie das aktuelle Eintrittsformular downloaden und ausdrucken.

 

Typ: .pdf               Größe: 35,8 KB

(Rechtsklick >> speichern unter...    zum herunterladen)

 

 

Beitragsübersicht

 


In der Jahreshauptversammlung am 20. März 2015 wurden die folgenden Beiträge beschlossen:

Vereinsbeitrag allgemein

monatlich  -€-

jährlich -€-

Mitglieder bis 18 Jahre 5,00 60,00
Mitglieder 18 bis 60 Jahre 6,00 72,00
Mitglieder über 60 Jahre 5,00 60,00
Familien-/Ehepaarbeitrag als Höchstbeitrag 12,50 150,00

 

Handball

monatlich  -€-

jährlich -€-

Mitglieder bis 18 Jahre 7,00 84,00
Mitglieder 18 bis 60 Jahre 10,00 120,00
Mitglieder über 60 Jahre 7,00 84,00
Familien-/Ehepaarbeitrag als Höchstbeitrag 15,00 180,00

 

Yoga

monatlich  -€-

jährlich -€-

Mitglieder bis 18 Jahre 5,00 60,00
Mitglieder 18 bis 60 Jahre 8,00 96,00
Mitglieder über 60 Jahre 7,00 84,00
Familien-/Ehepaarbeitrag als Höchstbeitrag 12,50 150,00

Der Beitrag wird als Jahresbeitrag fällig. Er wird per Lastschrift eingezogen. Das Lastschriftverfahren steht im Vordergrund. Erfolgt kein Lastschriftverfahren, so wird im 1. Halbjahr eines jeden Jahres dem Mitglied eine Rechnung zugesandt.

Beitragsveränderungen durch neue Alterseinstufung werden im nächsten

Beitragsjahr (=Kalenderjahr)

wirksam.

Die Beendigung der Mitgliedschaft ist bei einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ablauf eines Quartals möglich. Bis zu dem Austrittstermin erfolgt die Beitragszahlung.

Bitte beachten Sie:

Nur das Schreiben vom Landkreis direkt gilt mit Unterschrift und ausgefülltem Kästchen. Bitte füllen Sie nicht das infoschreiben vom Eitzer Sportverein aus - dieses Schreiben dient nur zur Information und wird vom Landkreis nicht akzeptiert!

Falls Sie noch kein offizielles Schreiben vom Landkreis bekommen haben, sollten Sie in den nächsten Tagen Post bekommen.

 

Danke für ihr Verständis

Auch zur Fußball-Europameisterschaft 2012 finden wieder zahlreiche Public-Viewings in ganz Deutschland statt. Die Eitzer Schützen verfolgen die Spiele der Deutschen Nationalmannschaft zusammen im Schützenhaus. Am vergangenden Freitag war volles Haus - und die Freude groß, als die Deutsche 11 mit einem 4:2 gegen Griechenland ins Halbfinale einzog.

Auch das Halbfinale wollen die Eitzer Schützen gemeinsam vor dem Bildschirm anschauen. Auch wenn Deutschland nicht ins Finale einziehen sollte wird, ist bereits für den 01. Juli ein letzter Termin in den Kalender eingetragen wurden. Das Finale will sich dann ja doch keiner entgehen lassen.

Auch bei den Gruppenspielen waren viele Schützen und Freunde im Schützenhaus (siehe Bilder)

  • img-20120613-wa0010
  • img-20120613-wa0006

Newsletter

Hier kannst du dich für den kostenlosen Newsletter anmelden. Der Newsletter hält dich auf dem laufenden!
Zum Seitenanfang