In dieser Woche erhalten die Mitglieder des Eitzer Schützenvereins Post vom Verein. Neben einem Begleitschreiben befinden sich für jedes Mitglied 10 abgepackte OP-Masken im Umschlag. "Als Dank für die Treue und das Durchhaltevermögen in der Corona-Pandemie, wollen wir den Vereinsmitgliedern etwas gutes tun", sagt der 2. Vorsitzende Patrick Panning.
Möglich machte dies eine weitere Förderung des Landessportbunds Niedersachsen, die Sportvereine u.a. für Hygienemaßnahmen unterstützt. Nachdem nun in der neuen Corona-Verordnung das Tragen von OP-Masken oder FFP2-Masken im Einzelhandel und im ÖPNV Pflicht geworden ist, wurde die Möglichkeit genutzt und 800 Masken besorgt, die dann vom 1. und 2. Vorsitzenden in Umschläge gepackt und anschließend verteilt wurden.



Zum Seitenanfang