Die alte Fußgängerbrücke in der Furt ist demontiert worden. Pünktlich am Montag, den 05.07.2021 begannen die Bauarbeiten. Als erstes wurden die Zuwegungen zu der  Brücke und die eigentliche Baustelle abgesperrt. Die Brückengeländer auf den beiden Uferseiten wurden abgebaut, das Pflaster hochgenommen und die Gas- und Stromleitungen freigegraben. Am Dienstag wurden diese gekappt. Am Mittwoch ist dann die Brücke demontiert und weggebracht worden.
Nun fragt man sich, warum im Augenblick nichts passiert. Dafür gibt es einen guten Grund: für die neue Brücke werden die Trägerbalken der alten Brücke wiederverwendet. Holz mit den Dimensionen dieser drei Trägerbalken ist nicht zu bekommen. Daher wurden die Träger ins Werk gebracht. Dort wird das schlechte Holz abgetrennt (im Bauzeitenplan steht: "gesundschneiden") und neues Holz wird darauf montiert, um die erforderliche Stärke zu erhalten.
Dann wird die neue Brücke im Werk auf die „runderneuerten“ Träger montiert und in der 29. KW wieder hier vor Ort auf die Kopfstücke aufgesetzt (voraussichtlich 19.-20.07.). Die Restwoche wird dann genutzt werden, um alle Anschlüsse wieder zu verbinden, die Anfahrrampen wiederherzustellen und die Geländer zu montieren. Am 23.07. 2021 sollte dann die fußläufige Verbindung zwischen den Straßen „Am Gohbach“ und „Im dicken Ort“ wieder passierbar sein.





Zum Seitenanfang