Bereits im Juni 2020, während der Schießsportbetrieb aufgrund der damals geltenden Coronaregeln nicht durchgeführt werden konnte, nutzten die Mitglieder diese Gelegenheit, um den Eingangsbereich und die Schießhalle im Vereinsheim zu renovieren. Der komplette Flur wurde verspachtelt, geschliffen und angestrichen und anschließend mit einer Schutzlasur überzogen. Dazu kamen neue Beleuchtung an der Decke. Auch die Toilettenräume wurden im gleichen Zuge neu gestrichen.
In der Schießhalle wurden zunächst die Einschusslöcher an der Wand zugespachtelt, ehe auch dort alle vier Wände einen neuen Anstrich bekommen haben. Zusätzlich wurde eine neue Garderobe installiert.
Die Arbeiten dauerten über knapp 4 Wochen, da aufgrund der Kontaktbeschränkungen nur eine gewisse Anzahl an Personen gleichzeitig im Schützenhaus arbeiten durften.

Im November 2020 startete der 2. Vorsitzende, Patrick Panning dann ein weiteres Projekt. Die über 130 Jahre alte Schützenfahne, die bis 1982 im Einsatz war, sollte aus dem Lager des Domherrenhauses zurückgeholt werden und einen Ehrenplatz im Schützenhaus erhalten. Die gemalte Fahne wurde dann von einer Fachfirma in Karlsruhe gegen den weiteren Verfall konserviert. Dabei wurde die Fahne aufgetrennt und mit einer neuen, dickeren Schicht Stoff verstärkt, ehe Sie wieder zusammengenäht wurde und mit einer durchsichtigen Folie im Steppdeckenprinzip vernäht wurde.
Um die Schützenfahne dann sicher in der Schießhalle zu präsentieren, hatte sich Patrick Panning die Hilfe von Karsten Timm aus Kükenmoor geholt. Der gelernte Tischler war federführend beim Bau eines etwa 2 x 1,50 Meter großen Schaukastens, in der die Fahne später aufgehängt wurde und mit einer Glasscheibe vor Berührung geschützt wurde.
Bereits bei Bekanntwerden des Vorhabens sagte der Ehrenvorsitzende Kurt Helberg die finanzielle Unterstützung zu. Auch viele weitere Mitglieder spendeten, sodass das komplette Projekt durch die Spenden finanziert werden konnte.

Im Oktober 2021 folgte der zweite Abschnitt der Renovierung. Nun war der Aufenthaltsraum an der Reihe. Dieser musste zunächst leergeräumt werden, ehe auch dort die Wände neu gestrichen wurden. Nachdem die Wände nun rund 10 Jahre in einem warmen Orangeton erstrahlten, ging man es nun etwas dezenter an. Ein feines Lichtgrau macht den Raum jetzt deutlich heller. Eine Wand wurde dabei als Highlight mit einem dunklen Tannengrün versehen. Auch hier wurde eine neue Garderobe installiert und die beliebte Dartscheibe bekam eine neue Pfeilfangwand spendiert.
Mittlerweile fehlen nur noch ein paar Abdeckleisten, die noch angebracht werden müssen.
Im Außenbereich wurde derweil vor der großen Fensterfront eine zweite Terrasse gepflastert.

Zum Zeitpunkt der Renovierung des Gruppenraums war bereits klar, dass man den Raum gerne mit einem mobilen Tresen ausstatten würde. Doch die Idee dazu stand bereits einige Jahre im Raum und niemand hatte sich bis dato an einen Bau gewagt.
Kurzerhand machte sich erneut Patrick Panning ans Werk und nahm Maß und erstellte erste Entwürfe. Dabei holte er auch Karsten Timm wieder ins Boot, der mit seinem Wissen zunächst bei der Planung geholfen hatte und danach auch handwerklich wieder mit dabei war. Die beiden haben dann vor Ort den zwei Meter langen Tresen gebaut, der zwei Kühlschränke integriert hat und als Besonderheit mit einem LED-Band und dem Wappen des Schützenvereins verziert wurde. Heinrich Hamann konnte die passenden Barhocker dazu liefern. Pünktlich zur Weihnachtsfeier im Dezember 2021 konnte der Tresen seine Premiere feiern.

Am 09. Januar 2022 übergab Patrick Panning zusammen mit dem 1. Vorsitzenden, Heinrich Hamann einen Präsentkorb an Karsten Timm und bedankten sich damit für die großartige Leistung und Unterstützung beim Bau des Fahnenkastens und der Theke.




Aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Verden und der bestehenden Warnstufe 3, infomiert der Vorstand des Eitzer Schützenvereins über die Absage des Knippessens, welches am kommenden Samstag, 15.01.2022 stattfinden sollte. Auch der Schießbetrieb bleibt weiter ausgesetzt.
Verschoben wird auch die Jahreshauptversammlung. Diese soll nun am 25. März um 19:30 Uhr im Schützenhaus Eitze stattfinden.


 Der Vorstand des Eitzer Schützenvereins informiert seine Mitglieder über die Verschiebung der Vereinsmeisterschaft, die ursprünglich für Montag, 10. Januar 2022 im Schützenhaus geplant war.
Der zweite Termin am Montag, 17. März 2022 um 18:00 Uhr bleibt, wenn es die Corona-Verordnung dann erlaubt, bestehen.


Die Preisverteilung findet am Montag, 13. Dezember 2021 um 19:00 Uhr im Schützenhaus in Eitze statt!

Platz Name Vorname Gesamtteiler
1 Hamann Marc 44,2
2 Panning Bärbel 53,6
3 Hestermann Christine 56,9
4 Eggers Jürgen 60,2
5 Blume Frank 77,1
6 Friedrich Wolfgang 82,8
7 Wacker Frank 92,0
8 Hestermann Olaf 101,4
9 Hamann Heinrich 102,3
10 Monroy-Rodriguez Julio 105,3
11 Hamann Annika 106,8
12 Thies Silvia 110,0
13 Hamann Monika 115,5
14 Wacker Andrea 117,6
15 Wacker Sönke 123,1
16 Panning Patrick 123,3
17 Thran Kerstin 136,4
18 Panning Rolf 145,7
19 Klein Timo 168,1
20 Wiesekerl Ernst 177,7
21 Hachmann Anja 214,1

Die Preisverteilung findet am 13. Dezember 2021 um 19:00 Uhr im Schützenhaus in Eitze statt!


 

Da es dem Eitzer Schützenkönig, Frank Wacker leider nicht möglich ist, persönlich Gäste zu empfangen, hat er auf seinem Grundstück im Allerhang ein Schützenfest-to-go aufgebaut. Die Kontaktlose Mitnahme ist erwünscht.
Prost und bleibt gesund.


In dieser Woche erhalten die Mitglieder des Eitzer Schützenvereins Post vom Verein. Neben einem Begleitschreiben befinden sich für jedes Mitglied 10 abgepackte OP-Masken im Umschlag. "Als Dank für die Treue und das Durchhaltevermögen in der Corona-Pandemie, wollen wir den Vereinsmitgliedern etwas gutes tun", sagt der 2. Vorsitzende Patrick Panning.
Möglich machte dies eine weitere Förderung des Landessportbunds Niedersachsen, die Sportvereine u.a. für Hygienemaßnahmen unterstützt. Nachdem nun in der neuen Corona-Verordnung das Tragen von OP-Masken oder FFP2-Masken im Einzelhandel und im ÖPNV Pflicht geworden ist, wurde die Möglichkeit genutzt und 800 Masken besorgt, die dann vom 1. und 2. Vorsitzenden in Umschläge gepackt und anschließend verteilt wurden.


Der Vorstand des Eitzer Schützenvereins informiert seine Mitglieder über die Verschiebung der Jahreshauptversammlung, die ursprünglich für Freitag, 22. Januar 2021 im Schützenhaus geplant war.
Der neue Termin für die Versammlung ist Freitag, 26. März 2021 um 19:30 Uhr in der Schießhalle. 


Zum Seitenanfang